chillende Feuerwehr und ein überraschender Besuch – Tag 6 auf der IdeenExpo 2015

 

Nach dem ausgelassenen Bergfest am Mittwoch begann am Donnerstag der Zieleinlauf. Erneut profitierte unser Stand von seiner grandiosen Lage und dem „wertvoll-ergreifenden“ Exponat unserer heutigen Gäste auf der Aktionsfläche, der aejn (Arbeitsgemeinschaft der evangelischen Jugend in Niedersachsen). Um halb zehn waren alle Stationen ausreichend mit Schüler-inne-n bevölkert und das Team hatte unter dem Ansturm der Massen ordentlich zu tun. Als der Andrang gegen Mittag abnahm, sahen die Standmitarbeiter-innen die Möglichkeit für einen Streich. Mithilfe der Bestechung einiger „chillender“ Jungs mit Gummibärchen gelang uns ein Coup.
Die Lockvögel lenkten die Standmitarbeiter bei der benachbarten Jugendfeuerwehr ab. Dadurch war es uns möglich, die mannshohe Playmobilfigur des Verbandes für den LJR zu rekrutieren.
Wie schon an den Tagen zuvor ebbte der Schüler-innen-strom nach der Mittagspause leicht ab, so dass wir Zeit für private Rundgänge und den teilweise sehnlich erwarteten Kuchen fanden.
Die Nachmittagsstunden fanden durch den spontanen Besuch der niedersächsischen Kultusministerin Frauke Heiligenstadt einen Höhepunkt. Die Ministerin nahm sich für den Stand viel Zeit und würdigte jedes Exponat ausgiebig. Wie schon am Dienstag konnte der LJR mit vielen Jugendlichen ins Gespräch kommen und im Dialog Lehrer-innen über die eigene erfolgreiche Arbeit informieren.

Zitat des Tages:
Julia: „Ich bin für mehr Gleichberechtigkeit.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.